Datenschutzerklärung

Verantwortlicher:
Rechtsanwalt Rolf F.W. Uthoff, Talstr.21, 45525 Hattingen, Tel. 02324/5961165, Fax 02324/5961166, E-Mail: datenschutz@rechtsanwalt-uthoff.de

I. Vorbemerkung:

Alle personenbezogenen Daten genießen den Schutz der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Datenschutzgesetzes (BDSG) und werden von mir ausschließlich auf der Grundlage dieser Gesetze und der Zweckbestimmung des jeweiligen Mandats verarbeitet.

II. Definitionen:

Zentrale Definitionen, die im Rahmen der DSGVO eine Rolle spielen, sind dem Artikel 4 zu entnehmen. Dazu gehören auch folgende Begriffe:

1. Verantwortlicher ist jede natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über den Zweck und die Art und Weise der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet.

2. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die die Identifizierung einer natürlichen Person ermöglichen, also zum Beispiel Name, Anschrift, Telefon- oder Faxnummer, E-Mail-Adresse.

3. Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe eines automatisierten Verfahrens durchgeführte Vorgang, der sich mit personenbezogenen Daten befasst. Dies gilt ferner für alle sonstigen Verfahrensweisen oder Tätigkeiten, die im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten stehen.

4. Betroffener ist jede identifizierbare natürliche Person, die Objekt der Datenverarbeitung ist.

5. Einwilligung ist jede für einen bestimmten Fall von einem informierten Betroffenen freiwillig und unmissverständlich abgegebene Willenserklärung, mit der er zu verstehen gibt, dass er mit der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Die Einwilligung ist stets vor Einleitung eines Verarbeitungsvorgangs einzuholen.

Erfolgt die Verarbeitung zu Zwecken, die nicht durch die ursprüngliche Einwilligung gedeckt sind, so ist eine erneute Einwilligung des Betroffenen erforderlich.

Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

III. Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung:

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist nur rechtmäßig, wenn mindestens eine der in Art 6, Abs.1 DSGVO genannten Bedingungen vorliegt.

IV. Aufrufen meiner Website/Eingabe personenbezogener Daten durch den Besucher:

1. Beim Aufrufen meiner Website werden automatisch bestimmte Informationen (sogenannte Logfiles) übermittelt. Diese sind rein technischer Natur und enthalten keine personenbezogenen Angaben.
Sie ermöglichen allein keine Rückschlüsse auf die Person des Besuchers.

2. Hinterlässt der Besucher meiner Website jedoch zum Zweck der Kommunikation oder der Begründung eines Mandatsverhältnisses persönliche Angaben, so werden diese von mir auch nur zu dem bestimmten Zweck verarbeitet.

3. Die Mitteilung der für die reibungslose Kommunikation und ordnungsgemäße Mandatsbearbeitung benötigten Daten erfolgt seitens des Besuchers freiwillig. Mit der Übermittlung der Informationen willigt er gleichzeitig konkludent in deren Verarbeitung zu dem vorgesehenen Zweck ein.

V. Vertraulichkeit / Datenweitergabe an Dritte:

1. Die mir jeweils zugänglich gemachten Daten behandle ich streng vertraulich. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur, soweit das im Rahmen der Mandatsbearbeitung notwendig und durch die Einwilligung des Mandanten abgedeckt ist oder eine rechtliche Verpflichtung zur Weitergabe besteht.

2. Alle mir mitgeteilten personenbezogenen Daten werden nach Beendigung des Mandats von mir gelöscht, sofern ich nicht durch Rechtsvorschriften zu einer längerfristigen Aufbewahrung verpflichtet bin.

VI. BETROFFENENRECHTE:

Dem durch die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten betroffenen Besucher stehen die nachfolgenden Rechte zu. Die Wahrnehmung dieser Rechte ist kostenlos.

1. In Bezug auf die Einwilligung:

Widerruf der Einwilligung, Art.7, Abs.3 DSGVO:
Der Betroffene kann eine mir im Rahmen des Mandats oder zu sonstigen Zwecken zur Datenverarbeitung erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen. Die bis zum Eingang des Widerrufs vorgenommene Verarbeitung wird dadurch nicht berührt und bleibt rechtmäßig.


2. In Bezug auf die Datenverarbeitung:

2.1 Widerspruch, Art.21DSGVO:
Der Betroffene kann gegen die (rechtmäßige) Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten jederzeit Widerspruch einlegen. Damit unterbindet er die Verarbeitung.

2.2 Auskunft, Art 15 DSGVO:
Der Betroffene kann jederzeit Auskunft verlangen, welche personenbezogenen Daten über ihn gespeichert und verarbeitet worden sind. Die Auskunft kann schriftlich, elektronisch oder auf Wunsch des Betroffenen auch mündlich erteilt werden.

2.3 Berichtigung/Vervollständigung, Art.16 DSGVO:
Der Betroffene kann die Berichtigung seiner personenbezogenen Daten verlangen, wenn er feststellt, dass diese falsch oder nicht vollständig verarbeitet worden sind.

2.4 Löschung Art.17, Abs.1 DSGVO (Recht auf Vergessenwerden):
Der Betroffene kann nach dieser Vorschrift die Löschung aller über ihn verarbeiteten Daten verlangen, sofern einer der dort genannten Gründe vorliegt. Sofern Daten durch den Verantwortlichen öffentlich gemacht worden sind, die er löschen muss, hat er den Verarbeitenden von dem Löschungsverlangen des Betroffenen zu unterrichten und diesen zur anschließenden Löschung aller Links, die sich auf den Betroffenen beziehen, zu verpflichten.

2.5 Einschränkung der Verarbeitung, Art.18, Abs.1 DSGVO:
a) Der Betroffene kann unter den in der Vorschrift genannten alternativen Voraussetzungen eine Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Einschränkung bedeutet, dass die jeweiligen Daten in keiner Weise mehr in den Verarbeitungsprozess einfließen können.

b) Nach der Einschränkung dürfen die personenbezogenen Daten des Betroffenen nur noch mit dessen ausdrücklicher Einwilligung oder aus den weiteren in Art.18, Abs.2 genannten Ausnahmegründen verarbeitet werden.

2.6 Datenübertragung auf einen anderen, Art.20, Abs.1 DSGVO:
a) Der Betroffene kann verlangen, dass ihm die dem Verantwortlichen von ihm zugänglich gemachten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt werden. oder ungehindert auf einen anderen Verantwortlichen übertragen werden.

b) Der Betroffene kann ferner unter den in der Vorschrift genannten Voraussetzungen fordern, dass seine Daten einem anderen Verantwortlichen ungehindert übermittelt werden. Das Recht auf Löschung (Art.17 DSGVO) bleibt unberührt.

2.7 Beschwerde (Art. 77, Abs.1DSGVO):
Jeder Betroffene hat, unabhängig von seinen sonstigen Rechten, außerdem die Möglichkeit eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

2.8 Rechtsweg:
Jeder Betroffene hat das Recht gegen einen ihn betreffenden rechtsverbindlichen Beschluss der Aufsichtsbehörde gerichtlich vorzugehen.

3. Zuständige Stellen für die Geltendmachung der Betroffenenrechte:

3.1 Der Verantwortliche:
Die Rechte 1-2.6 können mir gegenüber als dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen geltend gemacht werden.

3.2 Die Aufsichtsbehörde:
Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Tel.: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

4. Geldbuße:

Verstöße gegen die Rechte des Betroffenen können Geldbußen nach sich ziehen.

VII. Cookies:

Cookies sind für die reibungslose Funktion einer Website wichtig. Bei den auf meiner Seite verwendeten Cookies handelt es sich im Wesentlichen um sogenannte „Session-Cookies“. Diese speichern die Login-Daten für die Dauer des Besuchs und werden beim Verlassen der Seite wieder automatisch gelöscht. Jeder Besucher kann außerdem im Rahmen der Einstellungen seines Browsers selbstständig darüber entscheiden, ob er eventuell vorhandene sonstige Cookies aktivieren will oder nicht.

VIII. Google Maps:

Meine Website verwendet Google Maps, um dem Besucher das Auffinden meiner Kanzlei zu erleichtern. Hierbei werden von Google automatisch Informationen über die Nutzung der Kartenfunktionen gespeichert und an einen Server in den USA übermittelt. Ich habe keinerlei Einwirkungsmöglichkeit auf diesen Übermittlungsvorgang. Nähere Einzelheiten dazu können unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de abgerufen werden.

IX. Verschlüsselung:

Alle personenbezogenen Daten werden verschlüsselt übermittelt. Dritte haben zu diesen Daten keinen Zugang. Die Verschlüsselung erfolgt mittels des Codierungssystems SSL (Secure Socket Layer) und ist an dem Wechsel von http auf https und dem Schlosssymbol in der Browserzeile erkennbar.

X. Haftungsausschluss:

Ich hafte nicht für Verstöße, Beeinträchtigungen, Schäden oder sonstige Vorkommnisse, die durch Fremdeinwirkungen im Rahmen des automatischen Datentransfers entstehen, da ich keinerlei Einwirkungsmöglichkeit auf diese Vorgänge habe.

XI. Änderungsvorbehalt:

Um meine Datenschutzerklärung den jeweils aktuellen rechtlichen Anforderungen und Entwicklungen anpassen zu können, behalte ich mir Änderungen ausdrücklich vor.



Link auf die DSGVO