Mediationsgesetz

Die Mediation geschieht nicht im "luftleeren Raum". Vielmehr findet jede Mediation in einem durch das Mediationsgesetz fest umrissenen rechtlichen Rahmen statt und bietet so Schutz vor Willkür und Beeinflussung.

Das Mediationsgesetz legt die Rolle des Mediators fest, indem es ihn zur Allparteilichkeit, Neutralität und Vertraulichkeit verpflichtet. Der Mediator darf also keine der Konfliktparteien bevorzugen oder benachteiligen. Er unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht.

Seine Aufgabe ist es das Verfahren zu strukturieren und die Parteien bei der Lösungssuche zu unterstützen. Das dem Gesetz zugrunde liegende Leitbild ist der achtsame und respektvolle Umgang der Beteiligten miteinander.